Terminverschiebung Sommerfest


Aus organisatorischen Gründen wird das Sommerfest verschoben.

Bitte schon einmal als neuen Termin vormerken: 08. September 2018.

eingestellt am 13.05.2018

Erste Herren überrollt Neuss

 

Gegensätzlicher hätten die Vorzeichen kaum sein können, als unsere erste Herren am Sonntagmorgen den Schwarz-Weiß Neuss empfing: Unsere bis dato ungeschlagenen Jungs liebäugelten mit dem Aufstieg, während Neuss als Tabellenletzter seiner Pleitenserie ein Ende setzen wollte.

Personell nahm Kapitän Christian Koenen im Vergleich zum 8:1-Kantersieg in Krefeld zwei Wochen zuvor nur eine Änderung vor: Roland Penner rückte positionsgetreu für Nummer 3 Andi Wolf in die Starting Six.

Da sich auf Neusser Seite nur fünf Veteranen den schweren Auswärtsgang nach Kempen zutrauten, gingen unsere Jungs kampflos mit 1:0 in Führung und Julian musste sich mit der Ballwand begnügen, sollte sich seine großen Momente jedoch für die Doppel aufheben.

In Runde eins lag es somit zunächst an Philipp Koenen (2), sowie den MesserBrüdern Hendrik (4) und Lukas (5), diese Führung aus eigener Kraft zu verfeinern.

Lukas hatte seine Messer sichtlich gewetzt, agierte wie zu Beginn der Saison gewohnt souverän und überließ seinem Kontrahenten nur ein einziges Spiel.

Mit dem gleichen Ergebnis von 6:1 6:0 las Philipp seinem Gegner an diesem Morgen die Leviten, konnte sich nach marginaler Anfangsnervosität kontinuierlich steigern und so einen nie gefährdeten Sieg feiern.

Einzig Hendrik waren die eigenen freitäglichen Geburtstagsfestivitäten noch leicht anzumerken und so entwickelte sich auf Court No 2 ein intensiver Fight, den unser Vierer im ersten Durchgang jedoch knapp für sich entscheiden konnte. In Satz 2 roch es dann lange nach einem Matchtiebreak, doch Hendrik bewahrte kühlen Kopf, drehte ein 1:4 und siegte letztendlich 7:5 7:5.

Durch diesen äußerst erfreulichen Verlauf der Ereignisse hatten Roland (3) und Christian (1) beim Stand von 4:0 bereits die Chance, den Heimsieg zu besiegeln.

Dementsprechend motiviert ging Christian zu Werke und konnte seinem zwei LKs höher eingestuften Gegenüber gleich im Eröffnungsspiel den Aufschlag stibitzen und in der Folge aus einer stabilen Defensive immer wieder zu gewinnbringenden Konterschlägen ausholen. Die Bigpoints konnte er sich trotz extrem engem Spielverlauf immer wieder einheimsen und so war der Heimsieg nach seinem 6:2 6:2 bereits perfekt.

Zu diesem Zeitpunkt ging Rolands Partie gerade in den Champions Tie-Break, weil er seinen Gegner nach Startschwierigkeiten in Satz eins im zweiten Durchgang regelrecht vom Platz gefegt hatte. Es entwickelte sich ein wahrer Hitchcock, bei dem Roland stets eine Nasenspitze vorne lag, bei 10:11 jedoch einen Matchball abwehren musste. Doch Roland blieb nervenstark und verwandelte unter dem Jubel der heimischen Kulisse gekonnt zum 13:11.

Damit hatten die Kempener die Einzel trotz amtlicher Gegenwehr der Gäste mit blütenreiner Weste überstanden.

In den Doppeln durfte dann auch Julian endlich für uns aufschlagen und tat dies gewohnt brachial. Mit 6:1 6:0 schickten Philipp und er ihre Gegner in Doppel 2 nach Hause.

Nicht ganz so deutlich war es in Doppel 1, doch auch hier harmonierten Hendrik und Roland beim 6:3 6:2-Erfolg wie ein altes Ehepaar.

Doppel 3 wurde aufgrund der Neusser Unterzahl erneut kampflos für die Kempener gewertet.

Damit blieben unsere Jungs zum ersten Mal diese Saison ohne Matchverlust und sind nach dem 9:0 bestens gerüstet für den Showdown in Kaarst am kommenden Wochenende. Beide Teams haben ihre ersten 4 Saisonspiele ohne größere Komplikationen gewinnen können. Da nur ein Team in die Bezirksliga aufsteigen kann, geht es in diesem Spiel um alles; dem Sieger wird der Aufstieg wohl nicht mehr zu nehmen sein.

Los geht es am Sonntag um 9 Uhr auf der Anlage der SG Kaarst. Wir freuen uns über jede Unterstützung und werden uns bei den mitreisenden Fans im Falle eines Auswärtssieges selbstverständlich mit dem ein oder anderen Stiefel revanchieren!

eingestellt am 21.06.2018

Knappe Niederlage für Herren 50

 

Unerwartet knapp fiel die 4:5 Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten TC Moers 08 aus. Und dass, obwohl die Moerser in Bestbesetzung angetreten sind und die Kempener gleich zwei Stammspieler mit Peter Köhnen und Dirk Kornfeld ersetzen mussten.

Frank Schuffelen schlug an Position 1 Wim Groeneveld, der seit vielen Jahren kein Einzelmatch verloren hatte. Jan Kadelke holte mit einer sehr starken Leistung seinen ersten Einzelpunkt für die Kempener, nachdem er zuvor dreimal unglücklich im Matchtiebreak verloren hatte.

Vielleicht wäre sogar noch mehr drin gewesen, wenn Thomas Köhnen sein Einzel gegen Oliver Pleiss gewonnen hätte. Leider musste er sich denkbar knapp mit 9:11 im Matchtiebreak geschlagen gegeben.

So stand es aber 2:4 nach den Einzel und mit dem Endstand von 4:5 ging der Sieg auch leistungsgerecht an die Mannschaft von TC Moers 08.

eingestellt am 18.06.2018

Herren 30: Daheim beim Aufstiegsfavoriten

 

Es war angerichtet. Kuschelige 28 Grad, blauer Himmel und Sonne pur boten den Herren 30 bei ihrem Auswärtsspiel beim TC Eintracht Duisburg die perfekten Bedingungen, um den Schwung, wie von unserem Capitano Michel angekündigt, aus unserem letzten Sieg in unsere nächste Herausforderung mitzunehmen.

Dank unseres Spitzenspielers Thoms B. und unserer niederländischen Geheimwaffe Robbert, konnten wir nahezu komplett auflaufen. Dies war auch dringend notwendig wie der Verlauf des Tages zeigen sollte. Denn unser Gegner war kein geringerer als die nominell bestbesetzte Mannschaft der Liga.

In der ersten Runde kamen auf Kempener Seite Michel, Robbert und Christian zum Einsatz. Robbert war bei nunmehr schwülen 29 Grad voll in seinem Element und bescherte seinem überforderten Gegner mit 6:1 u. 6:1 eine Lehrstunde, von der sich die holländische Fußballnationalmannschaft ruhig etwas abgucken könnte. Michel tat sich auf den allerhöchstens als Sandkästen zu bezeichnenden Plätzen etwas schwerer, zumal er immer ein Auge auf den Nebenplätzen hatte. Letztendlich fightete sich Michel aber in das Match und konnte seinen stets gefährlichen Gegner mit 7:6 u. 7:5 in seine Schranken weisen.
Christian machte es extrem spannend. Nach verlorenem ersten Satz und trotz starker Schulterbeschwerden kämpfte er sich in das Match zurück und konnte den zweiten Satz mit 7:6 für sich entscheiden. Leider hieß es nach hartem Kampf im Matchtiebreak dann 6:10 gegen Christian. Mit einem 2:1 für Kempen ging es somit in die zweite Runde.

#2 Michel gegen Martin Schroers (LK8) 7:6, 7:5
#4 Robbert gegen Kevin Nagat (LK11) 6:1, 6:1
#6 Christian gegen David Kersten (LK11) 3:6, 7:6, 6:10

In der zweiten Runde zeigten sich dann die Möglichkeiten unseres Gegners, indem sie an Position 1 einen ihrer zwei gemeldetenLK3er einsetzten. Thomas B. bot in seinem ersten Einzelmatch nach überstandener Meniskus-OP eine fantastische Leistung, konnte lange Zeit ein offenes Match gestalten, musste sich aber am Ende mit 2:6 u. 3:6 geschlagen geben.
Nils an Position 3 konnte einen selten gefährdeten 6:2 zu. 6:3 Sieg einfahren. Somit lagen all unsere Hoffnungen auf einen komfortablen Vorsprung für die Doppel auf Stephan. Er sollte uns nicht enttäuschen. Mit einem 6:3 u. 6:4 Sieg fegte er in seiner immer stärker werdenden Form seinen Gegner beeindruckend vom Platz. 4:2 für Kempen, der Sieg somit so gut wie sicher, sollte man meinen…

#1 Thomas B. gegen Rene Dunzer (LK3) 2:6, 3:6
#3 Nils gegen Sebastian Kersten (LK11) 6:2, 6:3
#5 Stephan gegen Nico Paulerberg (LK11) 6:3, 6:4

Die Doppel begannen. Die Kurzform: Zwei mal keine Chance und ein epischer Sieg.
Duisburg wollte trotz eines 2:4 Rückstands um jeden Preis den Sieg. Somit setzten sie auch ihren zweite LK3 Spieler für Stephans entkräfteten Gegner ein. Im ersten Doppel stand sich somit die Paarung Michel/ Nils und Rene Dunzer mit Sebastian Kersten gegenüber. Es war trotz eines recht deutlichen Ergebnisses ein äußerst enges Match, was durch schier unglaubliches Pech auf dem „Acker zu Duisburg“ genannten Tennisplatz den Punkt für unsere Gastgeber bedeutete.

Kempens zweites Doppel mit Thomas B. und Christian gegen den frisch dazugekommenen LK3er Kai Gröger mit Kevin Nagat bot seinen Gegner einen harten Kampf, kam am Ende jedoch gegen die Routine ihrer Gegner nicht über ein 1:6 u. 1:6 hinaus. Auch hier war der Matchverlauf wesentlich knapper als das Ergebnis vermuten lässt.

4:4 hieß es somit. Unser 3. Doppel mit Robbert und Stephan führte gegen Martin Schroers und David Kersten souverän mit 6:2 und 2:0. Doch dann rächten sich das harte Training der letzten Wochen und die gefühlten 40 Grad mit 100% Luftfeuchtigkeit. Mit Wadenkrämpfen musste Stephan die Zähne zusammenbeißen, um für den 5. Punkt zu kämpfen. Unterstützt von seinem aufopfernd kämpfenden Partner Robbert verloren sie gegen immer stärker aufspielende Gegner den zweiten Satz. Von nun an war es ein reines Nervenspiel. Coaches wie Zuschauer hielt es nicht mehr auf ihren Bänken. Mit abgewehrten Matchball für Duisburg konnten die beiden Helden des Tages am Ende ihrer Kräfte den Champions-Tiebreak mit 12:10 und dem zweiten Matchball für Kempen für sich entscheiden.

#1 Michel/Nils gegen Rene D./Sebastian K. 2:6, 3:6
#2 Thomas B./ Christin gegen Kai G./Kevin N. 1:6, 1:6
#3 Robbert/Stephan gegen Martin S./David K. 6:2, 4:6, 10:12

Ein toller Medenspieltag fand somit ein glückliches Ende für Kempen. Mit nun zwei Siegen im Rücken, einem sehr fairen und netten Gegner aus Duisburg und toller Bewirtung, ließen wir den Tag bei dem ein oder anderen isotonischen Alkoholgetränk ausklingen.
Unser nächster Gegner am 23.06. lautet Essen Steele. Bis dahin sollten unsere geschundenen Körper wieder voll einsatzfähig sein.

eingestellt am 13.06.2018

Herren 50: Erster Sieg im Derby gegen BW Krefeld

 

 

Spannender hätte es kaum sein können! Die 1. Herren 50 fuhren ihren ersten Sieg in der NL-Liga im Derby beim Lokalrivalen BW Krefeld mit 5:4 ein.

Die erste Einzelrunde ging mit 2:1 an die Kempener. Frank Schuffelen gewann an der Top Position gegen Horst Starsetzki glatt in zwei Sätzen. Dirk Kornfeld hatte keine Chance gegen Dirk Hüschen, Helmut Mertens gewann sein erstes Spiel bei den 1. Herren 50 glatt in zwei Sätzen. Die zweite Einzelrunde ging in allen Spielen über den Matchtiebreak. Im Spiel von Rainer Messer und Jan Kaldeke gewannen die Krefelder. Beim letzten Einzel von Thomas Köhnen (Position 2) stand das Spiel auf Messers Schneide. Beide hatten Matchbälle, jedoch hatte Thomas mit 13:11 das glücklichere Ende für sich und holte den wichtigen dritten Einzelpunkt.

Die Doppel mussten nun entscheiden. Zunächst ging Krefeld mit 4:3 nach einem glatten Sieg im Doppel 3 in Führung, doch aufgrund der guten Moral und einer geschlossenen Mannschaftsleistung drehen die Kempener auch diesen Rückstand durch Erfolge in den ersten beiden Doppeln.

Ein ganz wichtige Sieg zum Projekt Klassenerhalt!

eingestellt am 11.06.2018

Klarer Sieg für die 2. Damen in Krefeld

 

Am Samstag den 26.05. spielte die zweite Damen ihr drittes Spiel der Saison gegen Crefelder HTC.

Um das Saisonziel, der Aufstieg in die Bezirksliga, nach der knappen Niederlage am vergangenen Wochenende noch erreichen zu können, zählte jeder einzelne Punkt.

Es spielten: Catherine (an 1), Marit (an 2), Emilia (an 3), Olivia (an 4), Sandra (an 5) und Antonia (an 6).
Marit und Antonia konnten in der ersten Runde ihre Einzel mit 6:2/6:1 und 6:1/6:1 deutlich für sich entscheiden. Olivia musste sich leider, nach einem spannenden Spiel im Champions Tie-Break, geschlagen geben (7:5/3:6/7:10).
In der zweiten Runde konnten alle drei Punkte ohne große Probleme für die kempener Mannschaft gewonnen werden. Catherine gewann deutlich mit 6:1/6:3. Auch Emilia ließ ihrer Gegnerin keine Chance und gewann mit 6:0/6:1. Zuletzt konnte auch Sandra das Einzel mit 6:3/6:3 für sich entscheiden.

Somit hatten wir nach den Einzeln einen Zwischenstand von 5:1.

Für die Doppel setzte Olivia verletzungsbedingt aus und Sarah kam für das Doppel rein.
Trotz des bereits gewonnenen Spiels wollten wir auch noch alle drei Doppel gewinnen.

Es spielten Catherine (1) und Emilia (3) im ersten Doppel. Im zweiten Doppel traten Marit (2) und Sandra (4) an und das dritte Doppel bestritten Sarah (5) und Antonia (6).

Die Doppel liefen nich ganz so glatt wie die Einzel, aber dennoch machte sich die kempener Doppelstärke wieder bezahlt. Das erste Doppel wurde mit 6:3/6:4 gewonnen. Das zweite mit 6:2/6:4 und auch das dritte Doppel holte den letzten Sieg mit 7:5/6:1.

Insgesamt gewann die 2. Damen also mit 8:1 und kann somit immer noch auf den Aufstieg in die Bezirksliga hoffen.

eingestellt am 11.06.2018

1. Herren zelebriert Derbysieg

 

Nach zwei 7:2-Erfolgen zum Saisonauftakt ging es für die erste Herren unseres RWK am 3. Spieltag mit der Mission, die Aufstiegsambitionen zu untermauern, in den Krefelder Stadtwald. Gegner am Morgen des 3. Juni war der TV 03, die nach ihrem Sieg im bisher einzigen Saisonspiel ebenfalls mit weißer Weste daherkamen.

Personell konnte Kapitän Christian Koenen wieder aus dem Vollen schöpfen und schickte neben seinem Bruder Philipp, Andi Wolf und den Messer-Brüdern auch Rückkehrer Julian Wolf ins Rennen, der nach neunmonatiger CollegeAuszeit auf sein Comeback brannte und seine neu erlernten Finessen unter Beweis stellen wollte.

Neben ihm gingen in Runde 1 Hendrik an Position 4 und Philipp an 2 an den Start.

Während Julian in seinem Einzel nichts anbrennen und seinem Gegner bei seinem 6:0 6:2 Sieg nicht den Hauch einer Chance ließ, ging es bei Hendrik und Philipp wesentlich knapper zu. Hendrik ließ sich von der Harakiri-Spielweise seines Gegners infizieren und beging anfänglich auch selber ungewohnt viele Fehler. Nach 4:5-Rückstand in Satz 1 lief es jedoch wie am Schnürchen und so konnte er mit einem 7:5 6:2 auf 2:0 für Kempen erhöhen.

Zu diesem Zeitpunkt stand Philipps Match noch auf des Messers Schneide; Satz eins hatte sich der Rot-Weiße jedoch im Tie-Break sichern können. Im zweiten Durchgang entwickelte sich erneut ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch erneut hatte Philipp knapp die Nase vorn, brach den Bann, feierte seinen ersten Saisonsieg und veredelte gleichzeitig mit seinem 7:6 (3) 7:5 die erste Runde.

Beste Ausgangsposition also für Lukas (5), Andi (3) und Christian (1), den zweiten Auswärtssieg der noch jungen Spielzeit bereits nach den Einzeln zu manifestieren.

Lukas kam etwas schleppend in seine Partie, konnte sich Satz 1 dennoch routiniert mit 6:3 sichern, was jedoch nicht zur erhofften Leistungssteigerung im zweiten Satz führen sollte – vielmehr schlug der Krefelder Jungspund nun zurück und zwang unseren Fünfer in den entscheidenden Matchtiebreak. Leider zog Lukas auch hier mit 7:10 knapp den Kürzeren und so verkürzte der TV 03 auf 1:3.

Auf dem Nachbarplatz lieferte sich Andi derweil ein ansehnliches Duell mit seinem doppelt so alten Kontrahenten, der sich nach Kräften wehrte und alles in die Waagschale warf, jedoch nicht genug Sand in die präzise Grundlinienmaschinerie des Kempeners zu streuen vermochte, um ihn ernsthaft zu gefährden. Dessen 6:3 6:1 brachte den RWK auf Tuchfühlung mit dem dritten Saisonsieg.

Im Spitzeneinzel hatte es Christian nun in der Hand, diesen zu verwirklichen. Unterstützt von den Teamkollegen, die ihr Tagwerk bereits verrichtet hatten, einer kleinen Schar Rot-Weiß-Anhänger, sowie zahlreicher unforced Errors des Gegners schickte sich unser Einser an, dies in die Tat umzusetzen. Nach einem 6:2 in Satz 1 verlief auch der zweite Durchgang größtenteils einseitig und so war das 6:1 und der damit verbundene Auswärtssieg des RWK die logische Konsequenz.

Da die Krefelder um die gefürchtete Doppelstärke der Kempener wussten, gaben sie diese allesamt kampflos ab, womit der 8:1-Auswärtssieg unserer Jungs amtlich war.

Kempen rangiert durch diesen eminent wichtigen Erfolg weiterhin auf Rang 2; einen Matchpunkt hinter der ebenfalls ungeschlagenen SG Kaarst. Zum Aufeinandertreffen der beiden Aufstiegsaspiranten kommt es am 24. Juni. Das nächste Spiel bestreiten unsere Jungs jedoch bereits eine Woche vorher; am Sonntag, den 17. Juni um 9 Uhr empfängt die erste Herren auf heimischem Terrain den HTC Schwarz-Weiß Neuss. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

eingestellt am 05.06.2018

Herren 30: Spielbericht vom 03.06.

 

Gestern mussten wir gegen den Angermunder TC "nachsitzen". Am 13.05. konnte uns nur der Regen stoppen. 5 Einzel waren bereits gespielt und wir lagen 4-1 in Führung, bei Michel stand es auch schon 6-1, 3-0. Doch dann ging Dank des Regens nix mehr. Trotz der sehr guten Ausgangssituation für uns war für die Angermunder noch alles möglich. Dies zeigte dann auch die Nummer 1 von Angermund und machte schnell aus einem 0-3 ein 3-4. Die Zuschauer befürchteten schon einen Match Tie Break. Doch Michel behielt die Nerven und holten den 5. Einzelsieg mit 6-1, 6-3.

#1 Michel gegen Nils R. (LK8) 6-1, 6-3
#2 Nils gegen Daniel W. (LK9) 7-6, 3-6, 10-2
#3 Simon gegen Fabian K. (LK11) 2-6, 4-6
#4 Thomas K. gegen Dennis S. (LK12) 6-7, 6-1, 10-8
#5 Stephan gegen Andreas T. (LK13) 7-5, 4-6, 10-8
#6 Christian gegen Christoph S. (LK14) 6-4, 6-2

Da einige Akteure im Urlaub verweilten verstärkten uns Thomas B. und Gunther. Somit konnten wir 3 schlagkräftige Doppel aufstellen. Zusätzlich konnte Thomas B. nach seiner Meniskus-OP Spielpraxis sammeln.

Unser Plan war es von oben runter möglichst viele Punkte einzufahren. Nils und Gunther ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen glatt mit 6-1, 6-2. Thomas B. spielte nach seiner Verletzungspause ein super Doppel und konnte mit Michel nach hartem Kampf 6-7, 6-3, 10-4 ebenfalls gewinnen. Simon und Thomas K. mussten sich leider knapp mit 6-7, 3-6 geschlagen geben.

#1 Bergmann/Rathmackers gegen Rodigast/Wortmann 6-7, 6-3, 10-4
#2 Wefers/Schabio gegen Krüger/Samad 6-1, 6-2
#3 Eichelberger/Kroppen gegen Traumann/Schröder 6-7, 3-6

Am Ende sind wir mit dem 7-2 Sieg absolut zufrieden. Mit 4 gewonnen Match Tie Breaks sieht das Ergebnis deutlicher aus als der Spielverlauf hergibt. Nun müssen wir am kommenden Samstag in Eintracht Duisburg beim Aufstiegsfavoriten alles geben und uns teuer verkaufen.

eingestellt am 05.06.2018

Juniorinnen U18: Spielbericht vom 30.05.

 

Am 30.05.2018 hatten die Juniorinnen U18 ihr drittes Spiel in der Niederrheinliga in Solingen

Nach einer langen Anfahrt und bei sehr warmen Temperaturen traten wir mit folgender Aufstellung an:
1. Sezin Akin
2. Lina Kavermann
3. Emilia Schmitz
4. Lynn Beyer

Lina, Emilia und Lynn gewannen ihre Einzel deutlich, Sezin musste sich leider knapp geschlagen geben.

Bei den Doppeln ließen wir den Gegnern keine Chance und holten beide Spiele deutlich.

Das Endergebnis: 5:1 für Rot-Weiß Kempen.

eingestellt am 05.06.2018

2. Damen: knapp verloren

 

Pfingstsonntag war unser Spiel gegen den HTC Blau Weiß Krefeld.

Es spielten : Catherine,Madi,Marit,Emilia,Olivia und Teresa.

Catherine (6:4;6:0), Marit (6:1;6:2) und Emi (6:1;6:2) haben ihr Einzel gewonnen.
Madi (6:4;0:6;8:10) und Olivia (6:1;2:6;8:10) verloren knapp im Champer.
Teresa (2:6;5:7) verlor auch ihr Einzel.

Doppelaufstellung und Ergebnisse:

1. Catherine und Teresa (1:6;3:6)
2. Marit und Emilia (6:3;6:7;3:10)
3. Madi und Olivia (6:1;6:3)

Endergebnis : 4:5

eingestellt am 29.05.2018

Erste Herren gewinnt Regenschlacht

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt in Rheindahlen empfingen die ersten Herren den TC Odenkirchen zum Regentanz am heimischen Peschbenden. Personell nahm Kapitän Christian Koenen im Vergleich zum Auftaktspiel eine taktische Änderung vor und brachte Max Deroy für Michel Rathmackers, der wieder für die 30er aufschlug

In Runde eins gingen bei noch trockenen Witterungsbedingungen neben ebenjenem an Position 6 spielenden Max auch Hendrik (4) sowie Philipp (2) an den Start.

Während Max sich nach einem Break im eigenen Eröffnungsaufschlagspiel keinen Spielverlust mehr erlaubte und seinem Gegner, der mit beschränkten Mitteln dagegenhielt, kein Spiel mehr überließ, gab auch Hendrik auf dem Nachbarplatz nur ein einziges Spiel ab und krönte seine blitzsaubere Leistung mit einem brachialen Vorhand-Gewinnschlag zum Matchgewinn.

Philipp hatte derweil mit einem gut aufgelegten Gegner zu kämpfen, der seiner Rückhand immer wieder aus dem Weg ging um das Spiel mit seiner satten Vorhand zu diktieren. Nach verlorenem ersten startete Philipp zunächst mit einem 2:0 vielversprechend in den zweiten Durchgang, konnte die Führung jedoch nicht bis ins Ziel transportieren.

Somit gingen die Jungs mit einer 2:1.Führung im Rücken in Runde 2.

Hier wollten Lukas an 5, Andi an 3 und Christian an 1 für klare Verhältnisse sorgen und den Sack eventuell bereits zumachen.

Entsprechend forsch ging Lukas an den Start und ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Ohne Spielverlust raste er durch die Partie und konnte den Platz noch trockenen Fußes verlassen – 3:1 für Kempen.

Auf dem Nachbarplatz tat sich Andi in Satz ein gegen einen offensiv agierenden Gegner etwas schwerer, konnte ihn mit all seiner Routine und Defensivkunst aber noch in die Knie zwingen. Nach dem 6:3 hielt er in Satz 2 ebenfalls die 0 und zeigte eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche.

Somit hatte Christian im Spitzeneinzel bereits den Heimsieg auf der Pfanne.

Gegen seinen doppelt so alten Gegner erwischte er bei gerade einsetzendem Regenguss ergebnistechnisch einen Sahnestart und sicherte sich die ersten 5 hart umkämpften Spiele in Serie. Bei 5:0 mussten die Kontrahenten dann dem stärker werdenden Regenfall Tribut zollen und sich ins Clubhaus zurückziehen. Doch der Tennisgott meinte es an diesem Sonntag gut mit dem RWK und bei leichter werdendem Fisselregen konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Doch das Momentum wanderte nach der Pause zum odenkirchener Routinier. Christian drehte den frühen Rückstand in Satz 2 dann aber und machte mit seinem 6:0 6:3 den Sack zu.

Die Doppel wurden aufgrund der sich erneut verschlechternden Witterungsbedingungen nicht mehr gespielt und mit 2:1 für unsere Jungs gewertet.

Unterm Strich stand also erneut ein 7:2 Sieg der ersten Herren, die momentan auf Rang 2 rangieren der BKA Gruppe A rangieren.

Weiter geht es erst am Sonntag, 3. Juni. Dann gastieren die Kempener beim TV 03 im Krefelder Stadtwald.

eingestellt am 22.05.2018

1. Damen: Spielbericht - 12.05.2018 - ein spannender Spieltag geht zu Ende

 

 

Der vergangene Samstag stellte für die 1 Damen, Tess, Laura, Sezin, Madeleine, Amber und Marit ein spannenden doch letztendlich sehr erfolgreichen Spieltag dar!

Am 12.05.2018 spielten die Damen um 14 Uhr in Kempen gegen Benrath, eins der wichtigsten Spiele der Saison um dem Ziel - Aufstieg 2018 - näher zu kommen.
Direkt zu Beginn war es offensichtlich, dass es ein enges Spiel werden würde, einige der Gegnerinnen waren bekannt und eins war uns klar: Heute muss ein Sieg her!

In der ersten Runde bestritten Laura, Madeleine und Marit ihr Einzel. Marit holte an 6 mit 6:0 6:0 den mit Abstand deutlichsten Sieg dieses Spieltags, wogegen es bei Madeleine leider 1:6 1:6 ausging und sie sich einer starken Gegnerin geschlagen geben musste.  Laura spielte ein unfassbar spannendes Match an 2 wo lange nicht klar wie dieses Spiel ausgehen würde.  Den ersten Satz entschied sie mit 7:5 für sich, wogegen der zweite mit 4:6 verloren ging und wir nur hoffen konnten dass der Champions tie break Laura den Sieg bringen würde.  Im Tie Break zeigte sie wie im ganzen Spiel über ebenfalls eine starke Leistung und da war der Sieg: 10:4! 

In der zweiten Runde der Einzel war es soweit für Tess, Sezin und Amber. Zwischenstand nach der ersten Runde der Einzel : 2:1. Damit hätte wohl keiner gerechnet! Alle folgenden Einzel wurden im Champions tie break entschieden, womit wir ingesamt auf 4 Champer in diesem Medenspiel kamen.

Alle drei Spielerinnen entschieden den ersten Satz ihrer Einzel für sich und zunächst sah es sehr positiv aus für Kempen. Doch dann hatten Tess, Sezin und Amber mit einigen Problemen zu kämpfen und nach gewonnenem ersten Satz verlor Tess den zweiten mit 1:6, Sezin den zweiten mit 3:6 und Amber ebenfalls mit 1:6.

Gott sei Dank, konnten Amber und Tess den entscheidenden Champions tie break für sich entscheiden und mit 11:9 bei Tess und 10:5 bei Amber konnten wir erstmal durchatmen und waren super froh. Sezin musst sich leider mit 8:10 ganz knapp geschlagen geben.Zwischenstand nach den Einzeln: 4:2

Hoch motiviert und mit unserer restlichen Energie gingen wir in die Doppel und waren bereit die Siege einzufahren.

Aufstellung:
1. Doppel: Laura + Amber
2. Doppel: Marit + Tess
3. Doppel: Sezin + Madeleine

Wir wussten, dass die Doppel jetzt sehr wichtig waren um einen endgültigen Sieg zu erreichen. Im zweiten und im dritten Doppel lief alles reibungslos ab und wir gewannen diese mit 6:0 6:2 und 6:1 6:1.

Laura und Marit mussten sich leider dem starken gegnerischen Doppel geschlagen geben. Das Ergebnis: 2:6 1:6.

Insgesamt war es ein spannendes und sehr aufregendes Medenspiel für uns, wobei es am Ende hieß : 6:3 für die Kempener Damen! 

Somit haben wir jetzt unseren zweiten Sieg dieser Saison und freuen uns auf die kommenden Spiele.

eingestellt am 15.05.2018

Herren 30 muss gegen Angermund "nachsitzen"

 

 

Nach der Auftaktniederlage gegen Odenkirchen sollte beim ersten Heimspiel am gestrigen Sonntag gegen den Aufsteiger Angermunder TC alles besser werden. Mit einer schlagkräftigen Truppe war es unser Ziel den ersten Sieg einzufahren. Auf dem Papier waren wir der Favorit, jedoch sind Aufsteiger nie zu unterschätzen. Leider waren die Wetterprognosen alles andere als sonnig. Dennoch konnten in der ersten Runde Nils, Thomas und Christian starten. Christian machte bei seinem Heimdebut, Dank einer sehr starken kämpferischen Leistung, aus einem 0-4 Rückstand einen souveränen Sieg mit 6-4, 6-2.

Nils und Thomas machten es beide extrem spannend. Trotz des zweiten gerissenen Schlägers beim Stand von 8-7 im Match Tie Break, erkämpfte sich Thomas mit 6-7, 6-1, 10-8 den absolut verdienten Sieg. Auch Nils zeigte in der wichtigen Phase des Spiels seine ganze Klasse und holte den dritten Sieg mit 7-6, 3-6, 10-2. Perfekter Start!

#2 Nils gegen Daniel Wortmann (LK9) 7-6, 3-6, 10-2
#4 Thomas gegen Dennis Samad (LK12) 6-7, 6-1, 10-8
#6 Christian gegen Christoph Schröder (LK14) 6-4, 6-2

Im Regen starteten dann Michel, Simon und Stephan in die zweite Runde. Simon musste sich seinem Gegner mit 2-6, 4-6 geschlagen geben. Stephan unser Mister Match Tie Break spielte erneut mit unseren Nerven. Am Ende setzte er sich mal wieder mit einem starken Auftritt im Champer mit 7-5, 4-6, 10-8 durch. Aufgrund des immer stärker gewordenen Regens und der Unbespielbarkeit der Plätze musste Michel beim Stand von 6-1, 3-0 sein Einzel abbrechen.

#1 Michel gegen Nils Rodigast (LK8) 6-1, 3-0
#3 Simon gegen Fabian Krüger (LK11) 2-6, 4-6
#5 Stephan gegen Andreas Traumann (LK13) 7-5, 4-6, 10-8

Am Sonntag den 03.06. ab 9 Uhr wird das letzte Einzel und die Doppel nachgeholt. Durch die 3 gewonnen Match Tie Breaks und der 4-1 Fürung ist die Ausgangslage natürlich sehr gut, es ist aber noch nichts gewonnen. Wir müssen am Nachspieltag weiter wachsam sein, keine Schwäche zeigen und auf dem Punkt wieder da sein. Nur dann können wir den verdienten Lohn einfahren und uns für den harten Kampf im Regen gestern belohnen.

eingestellt am 14.05.2018

Packung für Herren 50


Für die Herren 50 war gegen den Gruppenfavoriten vom TC GW Ratingen nichts zu holen. Das Spiel endete mit 8:1 entsprechend deutlich.

Bis auf Dirk Kornfeld, der im Einzel einen Punkt holen konnte (verletzungsbedingte Aufgabe des Gegners), hagelte es 6:0 Ergebnisse in den Einzeln und Doppeln.

Nach zwei Spieltagen wird nun schon klar, dass die Mannschaft um den Klassenerhalt spielt. Bis auf Voerde und Kempen haben bereits alle Mannschaften einen Sieg auf der Habenseite. Das nächste Match beim Lokalrivalen BW Krefeld am 09.06. könnte bereits zum Schlüsselspiel werden. 

eingestellt am 14.05.2018

1. Herren 40 verliert 3:6

 

Auch das zweite Spiel konnte bei sonnigem Wetter durchgeführt werden. Leider hatten wir für diesen Spieltag nur 5 spielfähige Spieler, so dass ich (Thomas) mich an 1 habe aufstellen lassen, damit die anderen nicht aufrücken mussten.

In der ersten Runde wurde es schon spannend. Nachdem Gunther sein Einzel souverän mit 6:2 und 6:1 gewinnen konnte, wurde es bei den anderen beiden Partien von Marcus und Ortwin Schrage sehr spannend. Ortwin hatte beim Stand von 1:6 3:5 insgesamt 6 Matchbälle gegen sich. Ortwin konnte diese alle abwehren und den zweiten Satz mit 7:5 gewinnen. Im CT lag er schon 3:7 hinten. Kämpfte sich wieder zurück ins Spiel. Beim Stand von 8:8 kam es zu einem sehr langen Ballwechsel, den Ortwin leider nicht für sich entscheiden konnte. Beim Stand von 8:9 hat sich der Gegner dann den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Sehr sehr schade Ortwin.

Auch bei Marcus ging es über den CT. Nach gewonnenem ersten Satz ging leider der zweite Satz an den Gegner. Im CT musste sich Marcus leider mit 4:10 geschlagen geben. 

Leider war das CT-Glück nicht auf unserer Seite.

In der zweiten Runde spielten dann Nils und Thomas. Nils spielte gegen Lars Schriewer, der LK mäßig 6 Stufen höher steht, ein richtig gutes Match. Mit 6:2 und 6:2 hat er das Spiel großartig für Kempen entschieden.

Thomas kämpfte gegen Jochen Huppertz. Lange Ballwechsel zeichneten das Spiel. Das glücklichere Ende fand jedoch der Gegner. Somit stand es nach den Einzeln 2:4. Da ein Doppel bereits durch den fehlenden 6. Mann für Düsseldorf entschieden war, einigte man sich auf ein 1:2 aus Kempener Sicht.

Der Mannschaft mache ich ein großes Kompliment. Alle kämpften mit sehr viel Herz! Schade. 

eingestellt am 13.05.2018

Die 1. Herren meldet sich eindrucksvoll zurück

 

Nach zuletzt 2 Abstiegen in den vergangenen Sommersaisons, die die erste Herren gnadenlos von der Internationalität der 2.VL auf die Dorfkundschaft der BKA zurückbugsierte, wollten die Jungs das Boot ergebnistechnisch wieder in ruhigere Fahrwasser geleiten.

Zum Saisonauftakt ging es bei Kaiserwetter zum TC Rheindahlen in den Südwesten Mönchengladbachs. Zu einem Wiedersehen mit EX-RWK-Ikone Markus Czerner kam es aufgrund kurzfristiger Daumenbeschwerden beim Neu-Rheindahlener jedoch nicht. Dennoch schickten die Gastgeber eine schlagfertige Truppe ins Rennen, der wir mit Michel Rathmackers, den Koenen-Brüdern, Andreas Wolf sowie den Gebrüdern Messer die Stirn bieten wollten.

In der ersten Runde gingen neben Lukas an Position 6 auch Philipp an 3 sowie Kapitän Christian an 2 gesetzt an den Start.

Lukas machte mit seinem Kontrahenten, der mit seinen 14 Lenzen noch relativ grün hinter den Ohren war, kurzen Prozess und brachte den RWK mit einem 6:1 6:0 auf die Siegerstraße.

Philipp hatte mit seinem gut auf gelegten Gegner schwer zu kämpfen und musste den ersten Satz mit 3:6 abgeben. Im zweiten Satz wurde es nach hohem Rückstand gegen Ende nochmal spannend, doch mit dem 4:6 in Satz zwei glich Rheindahlen zum 1:1- Zwischenstand aus.

Nur wenige Minuten später beendete Christian mit einer beherzten Serve-and-VolleyAttacke (kurz zuvor beim Seitenwechsel mit Coach Andi so abgesprochen) sein Match nach gut zwei Stunden hartem Kampf und brachte die Gäste mit seinem 6:2 6:2 wieder in Front.

Nun lag es an Michel an der Spitzenposition sowie Andi und Hendrik an 4 und 5, eine komfortable Ausgangsposition für die anstehenden Doppel herauszuspielen.

Hendrik tat es seinem älteren Bruder gleich und gab gegen seinen völlig überforderten Gegner nach verlorenem Auftaktspiel kein einziges mehr ab und stellte mit seinem 6:1 6:0 mühelos auf 3:1 für unsere Jungs.

Andi zeigte sich nach seiner Verletzungspause noch nicht ganz wiedererstarkt, ist in Sachen Nervenstärke, Raumaufteilung und dem Ergaunern von Big Points jedoch nach wie vor der Alte – wie auch das 6:3 6:1 deutlich wiederspiegelte.

Michi hatte also bereits die Chance, den Deckel draufzuschrauben. Im Spitzeneinzel musste er jedoch zunächst dem kräftezehrenden Spiel vom Vortag Tribut zollen. Nach einem 1:4- Rückstand drehte er den Spieß jedoch peu à peu um und ging schließlich mit einem 6:4 im Gepäck in die Satzpause. Der zweite Satz war quasi eine Abziehbild des ersten: Beim Stand von 1:3 und 15:40 befand sich der Kempener erneut arg in der Bredouille, konnte sich abermals zurückfighten und mit seinem 6:4 6:3 auf 5:1 für Kempen stellen.

Damit war der Auswärtssieg bereits in trockenen Tüchern.

In den folgenden Doppeln gaben sich Andi und Philipp in Doppel 3 mit nur einem, Michi und Lukas in Doppel 2 gar ohne einen einzigen Spielverlust keine Blöße. Einzig Hendrik und Christian im Spitzendoppel hatten gegen die beiden Topspieler der Rheindahlener eine knifflige Aufgabe vor der Brust. Leider ließen die Jungs im entscheidenden Match-Tiebreak zahlreiche Chancen ungenutzt und mussten sich letztendlich mit 4:6 6:1 7:10 geschlagen geben.

Dies vermochte die Freude über den gelungenen Saisonauftakt jedoch kaum zu trüben. Unterm Strich stand ein hochverdientes 7:2 für den RWK, zu dem alle Akteure ihren Teil beigetragen hatten.

Kommenden Sonntag (13.05.) geht es um 9 Uhr auf heimischem Terrain gegen den TC Odenkirchen in die zweite Runde. Dann wollen die Jungs nachlegen und den Aufwärtstrend bestätigen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

eingestellt am 08.05.2018

1. Damen: Bericht zum Spiel am 05.05.2018

 

Am vergangenen Samstag bestritt die 1. Damen des TK Rot Weiß Kempen ihr erstes Medenspiel in der zweiten Verbandsliga gegen Raffelberg (Mühlheim).

Wir spielten mit der Aufstellung:
Tess Demin
Minchae Kim
Laura Meuserova
Sezin Akin
Catherine Bukta
Antonia Wolvers 

Trotz das einige Spielerinnen von uns angeschlagen waren, waren wir alle motiviert und hofften auf einen erfolgreichen Saisonstart bei dem wichtigen ersten Medenspiel.

In der ersten Runde bestritten Minchae, Sezin und Antonia ihr Einzel und holten 3 Punkte für die Mannschaft, mit souveränen Siegen von 6:0 6:0, 6:0 6:0 und 6:0 6:2. 

In der folgenden Runde spielten Tess, Laura und Catherine ihr Einzel.

Tess gewann glatt mit 6:0 6:0 und Laura und Catherine bestritten zwei spannende Matches. Laura gewann den ersten Satz mit 6:2 , hatte im zweiten jedoch einige Probleme und gab diesen mit 5:7 ab. Im champions tie break gab Laura nochmal alles und holte den wichtigen Punkt für die Mannschaft mit 10:8.

Catherine gewann ebenfalls den ersten Satz mit 6:3 , unterlag ihrer Gegnerin im zweiten jedoch mit 6:7 und konnte den Champions tie break leider nicht für sich entscheidend.

Trotz der deutlichen Führung nach den Einzeln ( 5:1 ) , entschieden wir uns aufgrund 3 angeschlagener Spielerinnen unsereseits, also verletzungsbedingt und vorausschauend für die nächsten Spiele, dafür die Doppel aufzuteilen.

Am Ende holt die 1. Damen trotzdem mit 6:3 ihren ersten wichtigen Sieg und am 12.05 geht es direkt weiter gegen Benrath wo wir alle 100 % fit sein werden und auch bei den Doppeln die Punkte holen.

eingestellt am 08.05.2018

Kempener Doppelstärke rettet der 2. Damen den Allerwertesten

 

Am Samstag, den 05.05.2018, bestritt die 2. Damenmannschaft ihr erstes Medenspiel in dieser Saison in der BK A gegen den TG Brüggen.

Wir spielten mit folgender Aufstellung:

1. Madi
2. Marit
3. Emi
4. Sarah
5. Maudine
6. Lisanne

Leider konnten nur Marit und Lisanne ihre Einzel, wenn auch sehr souverän, gewinnen... Die anderen vier Einzel wurden aufgrund von tückischen Netzbällen im Champer oder kompletter Katastrophe auf dem Platz verloren.

Zwischenstand: 2:4 nach den Einzeln.

So hatten wir uns das eigentlich nicht vorgestellt. Dann gab es erstmal ne Teambesprechung mit allen Mädels und mit Chrissi, der uns an diesem Tag echt unterstützt und geholfen hat. Jetzt hieß es alles oder nix... Wenn wir auch nur 1 Doppel abgeben würden, wäre unser 1. Spiel verloren und damit auch die Chance auf den Aufstieg so gut wie futsch gewesen.

Wir mussten uns jetzt trotz Frustration nach den Einzeln zusammenreißen, und das haben wir auch gemacht! In den Doppeln bewiesen alle 3 Paarungen die berühmt berüchtigte Kempener Doppelstärke und konnten alle gewinnen. Endstand: 5:4

Ein wahnsinnig spannender Spieltag, der uns nochmal bewusst gemacht hat wie wichtig es ist bis zum Ende zu kämpfen!

eingestellt am 08.05.2018

Herren 30 startet mit Niederlage

 

Am vergangenen Samstag mussten wir in Odenkirchen antreten. Bei diesem Spiel kam es zu diversen Premieren. Die Odenkirchener hatten im Winter noch in der offenen Klasse gespielt und debutierten in der 30er Klasse. In unserem Team machten Christian und Axel das erste Spiel für RW Kempen. Auf dem Papier waren die Jungs aus Odenkirchen der klare Favorit. In den ersten Einzeln liefen auf:

#Pos 3 Tobias Hardt (LK7) gegen Simon 6-0, 6-4
#Pos 4 Bruno Valkyser (LK9) gegen Stephan 4-6, 6-1, 8-10
#Pos 6 Arsalan Ghadiripour (LK11) gegen Axel 4-6, 3-6

Axel spielte ein solides Debut und konnte einen souveränen Sieg einfahren. Stephan machte es gewohnt spannend und holte mit seiner Nervenstärke den Sieg im Match Tie Break. Simon konnte sich im 2. Satz steigern musste sich am Ende aber in 2 Sätzen geschlagen geben. Die Ausgangssituation mit 2-1 war jedoch sehr gut. Die zweite Runde absolvierten:

#Pos 1 Frederik Hardt (LK4) gegen Michel 6-7, 6-2, 12-10
#Pos 2 Tomasz Bienkowski (LK6) gegen Nils 7-5, 7-6
#Pos 5 Yannik Rukes (LK11) gegen Christian 6-0, 6-2

Christian erwischte bei seinem Debut einen extrem starken Gegner, der auch noch einen Sahnetag erwischte und verlor in 2 Sätzen. Nils und Michel kämpften bis zum Schluss um jeden Punkt mussten sich jedoch gegen die Jungspunde knapp geschlagen geben.

Die Einzel kosteten bei dem sonnigen Wetter so viel Kraft, dass leider auch alle 3 Doppel verloren gingen.

# Hardt/Rukes gegen Nils/Michel 6-3, 6-0
# Bienkowski/Ghadiripour gegen Simon/Roland 6-2, 6-3
# Valkyser/DaSilva gegen Christian/Axel 7-6, 7-5

Am Ende wurde unser Kampf nicht belohnt und der Sieg ging verdient, aber zu hoch an die 30er Debutanten aus Odenkirchen. Nun müssen wir am Sonntag zu Hause ab 9 Uhr gegen Angermund punkten!

eingestellt am 07.05.2018

1. Herren 40 verliert 2:7

 

Bei schönstem Wetter mussten wir am Samstag gegen den letztjährigen Absteiger (Wuppertal-Elberfeld) aus der 1.VL antreten.

Auf Grund von Verletzungen konnten wir nicht in Bestbesetzung antreten. In der ersten Runde spielten Thomas K., Nils und Philip. In der zweiten Runde spielten dann Gunther, Marcus und Ortwin. Alle kämpften mit viel Herz und Leidenschaft. Aber der Gegner war einfach eine Nummer zu stark.

Nach den Einzeln stand es 1:5. Gunther konnte an 1 gegen Jörg Schüller den Ehrenpunkt für Kempen in den Einzeln holen.

Leider war das Ergebnis am Ende mit 2:7 doch recht deutlich ausgefallen. Schade Jungens!

Kommenden Samstag geht es nach Düsseldorf zum Düsseldorfer TC.

eingestellt am 07.05.2018

Herren 50: Unglückliche 4:5 Niederlage


Für die Herren 50 startete die diesjährige Medensaison in der Niederrheinliga gegen die gleichstark einzuschätzende Mannschaft vom TC Essen Bredeney mit einer sehr unglücklichen 4:5 Niederlage.
Mit Frank Schuffelen, Jan Kadelke (zuvor Rumeln-Kaldenhausen) und Rainer Messer sind gleich drei neue Spieler in die Mannschaft um Thomas und Peter Köhnen sowie Dirk Kornfeld gekommen, um das Saisonziel Klassenerhalt zu schaffen.

Die Einzel gingen bis auf den an Pos. 1 spielenden Frank Schuffelen alle an die Heimmannschaft aus Essen Bredeney. Dabei unterlagen Peter Köhnen an Pos. 3, Jan Kadelke an Pos. 4 und Dirk Kornfeld an Pos. 5 jeweils knapp im Matchtiebreak. Auch Thomas Köhnen und Rainer Messer hatte jeweils gute Chancen in ihren Einzeln, mussten sich allerdings knapp in 2 Sätzen geschlagen geben.

Die Doppel wurden trotz 1:5 Rückstand gespielt. Die Form der 50-iger wurde mit zunehmender Spieldauer besser. Die Kempener gewannen schließlich alle drei Doppel und Unterlagen am Ende knapp mit 4:5.

Ein verrückter Spielverlauf, bei dem leider die nötige Anzahl Punkte aus den Einzeln fehlten!

eingestellt am 07.05.2018

Juniorinnen U18 - Spielbericht vom 26.04.2018

 

Am 26.04. bestritten die Juniorinnen U18 des TK Rot-Weiß Kempens in der Niederrheinliga ihr erstes Spiel gegen den Blau-Weiß Krefeld und starteten mit einem 5:1 Sieg erfolgreich in die neue Saison.

Team „Internationale“, wie wir von den Einen oder Anderen aus dem Verein liebevoll genannt werden, spielte die Einzel wie folgt:

(1) Minchae Kim: 6:1 6:2
(2) Sezin Akin: 6:1 6:0 (Aufgabe)
(3) Madeleine De Vos: 2:6 6:4 7:10
(4) Lina Kavermann: 6:4 6:2

Minchae spielte ein hervorragendes Einzel und ließ die Gegnerin alt aussehen, während Sezins Gegnerin zu Beginn schon aufgab. Auch Lina brachte den dritten wichtigen Punkt nach Hause und nur Madeleine musste sich der Willkür von Netzbällen im Championstiebreak geschlagen geben und verlor ganz knapp.

Da die Krefelder ein Doppel aufgrund der Verletzung abschenken mussten, spielte die „multi-kulti“ Mannschaft nur ein Doppel, gewann aber auch dieses 7:5 6:3.

Wir freuen uns auf unser nächstes spannendes Spiel am 30.05, da jeder Punkt für unser Ziel, den Klassenerhalt, zählt und sind gespannt, welche weiteren kreativen Spitznamen uns gegeben werden.


eingestellt am 01.05.2018

Bezirksmeisterschaften 2018

Ausschreibung für die Bezirksmeisterschaften:

Dokument 1: Übersicht über die Konkurrenzen
Dokument 2: allgemeine Informationen (Damen und Herren A/B)
Dokument 3: allgemeine Informationen (Senorinnen und Senioren 30 und älter)
Dokument 4: Meldungen, Gebühren, etc.

eingestellt am 26.04.2018

U18-Jugendteam - die Medensaison 2018 steht vor der Tür

 

Das u18 Jugendteam des Tk Rot-Weiß Kempen bestreitet am kommenden Donnerstag, den 26.04.2018 um 17 Uhr, ihr erstes Niederrheinliga Medenspiel gegen Krefeld! Es ist ein Heimspiel, bei dem wir uns über jede Unterstützung freuen würden, denn dieses Jahr haben wir ein ganz klares Ziel: der Klassenerhalt!

Voller Vorfreude und hochmotiviert haben wir uns alle auf die Saison vorbereitet und freuen uns auf die Herausforderungen.

Unterstützt durch neue Spielerinenn , Minchae und Tess ( Holland ) , Lina Kavermann und Lynn Beyer bilden wir zusammen mit Madeleine De Vos, Emilia Schmitz , Antonia Wolvers und Sezin Akin ein starkes und motiviertes Team. 

Wir würden uns über jede Unterstützung  und über alle Zuschauer freuen, wir sind zuversichtlich und hoffen am Donnerstag auf einen erfolgreichen Start in die Niederrheinliga Saison 2018.

kartbahn

eingestellt am 24.04.2018

Mannschaftstreffen der 1. Herren - mit Vollgas in die neue Saison

 

Nachdem die ersten beiden Damenmannschaften mit ihrem Teambuildingausflug eindrucksvoll vorgelegt hatten, suchten die ersten Herren am Sonntag den Adrenalinkick nicht im verschlossenen Raum, sondern auf der Rennstrecke – und wurden fündig:

Nach kurzem Anschwitzen bei der Saisoneröffnung im geliebten Heimatclub ging es für die 7 Gladiatoren Richtung Schwalmtaler Kartbahn. Nach kurzer Inspizierung der Strecke und der äußeren Umstände (Windrichtung, Reifendruck, Asphalttemperatur etc.) wagten sich die Tennisasse an die Boliden. Nach kurzem aber hartumkämpftem Qualifying wurden dann die Startpositionen eingenommen.

Hierbei bespielte Max das Gaspedal seines Rennpferds etwas zu euphorisch, blieb liegen und musste das Feld passieren lassen. Während sich Philipp und Andi, aus der ersten Reihe gestartet – von Runde zu Runde weiter absetzen konnten, sah sich Christian an Rang 3 immer wieder wütender Angriffe einer hinter ihm lauernden Traube bestehend aus Messer- und Deroybrüder ausgesetzt. Eisern hielt er jedoch die Innenbahn, ehe ihm ein Bremsfehler den Bronzerang kostete und Hendrik vorbeizog. Derweil brachte Philipp ein ordentliches Polster zwischen sich und die Verfolger, ebenso zog Andi auf Position 2 einsam seine Bahnen. In einem ganz schwarzen Augenblick, der noch immer nicht ganz verarbeitet ist, musste Christian dann schließlich beide Deroybrüder auf einmal gewähren lassen (auch wenn Hennings Heck hierbei sehr weit ausschwenkte; eine Sperrre fürs nächste Rennen steht noch im Raum). Hendrik konnte sich im Fotofinish noch an Andi vorbeischieben, ebenso wurde Lukas seinen letzten Platz im Schlussspurt auch noch los. Währenddessen brachte Philipp unter tosendem Applaus des Publikums einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg unter Dach und Fach. Hendrik und Andi gesellten sich zu ihm aufs Podest.

Anschließend wurden in der nahgelegenen Osteria bei ein paar XXL-Pizzen die ähnlich großen Saisonziele durchgesprochen. Los geht es für die Jungs am 6. Mai um 9 Uhr mit einem Gastspiel in Rheindalen. Auf der Überholspur sind sie nach diesem gelungenen Teamevent allemal!

kartbahn

Stehend v.l.n.r.: Max „Coulthard“ Deroy, Hendrik „Hamilton“ Messer, Christian Koenen "de la Rosa", Henning „Vettel“ Deroy, Philippe „Massa“ Koenen - Hockend v.l.n.r.: Lukas „Barrichello“ Messer, Andreas "Lauda"-Wolf

eingestellt am 20.04.2018

Mannschaftstreffen der 1. und 2. Damen

Passend zum Start in die Sommersaison haben wir Damen unser Teambuilding erfolgreich absolviert.

Letzte Woche Samstag haben wir gemeinsam mit der 1 und 2 Damen den Escape Room in Duisburg besucht. Damit wir eine kleine Herausforderung hatten, haben wir ein Versus Spiel gestartet. Dabei war das Ziel, wer am schnellsten aus dem Raum kam durch lösen von Hinweisen etc.. Nicht nur der Kopf war gefragt, sondern auch Teamwork. Wir alle haben super als Team gearbeitet und hatten viel zu lachen. Entsprechend hatten wir unser Essen nach dem Escape Room im Innenhafen L‘Osteria verdient und haben so den Abend gemütlich ausklingen lassen. Es fehlten leider Olivia, Teresa und Caro, doch das wird definitiv noch einmal mit allen nachgeholt.

damen_escaperoom duisburg

Cooler Abend Mädels!

Nun sind wir bereit für den Start in die Sommersaison, um dort erfolgreich unsere Ziele anzustreben.

Auf geht’s!

eingestellt am 03.04.2018