3. Rot-Weiss Team Cup wieder ein voller Erfolg

 

Liebe Tennisfreunde,

auch der diesjährige Rot-Weiss-Team-Cup war sportlich wie gesellig wieder ein schönes Erlebnis.

Bei insgesamt  64 Anmeldungen war es für das Organisationsteam um Anke Vogeler, Philipp Koenen, Bernd Teetz und Dominik Dünwald kein Problem, wieder acht etwa gleichstarke Teams zu bilden. Es scheint also, dass der vor drei Jahren erdachte Spielmodus auch weiterhin ankommt.

Der Modus sei an dieser Stelle nochmal für alle kurz zusammengefasst, die vielleicht im kommenden Jahr Interesse an einer Teilnahme haben:

  • Eine Mannschaft besteht aus acht MedenspielerInnen und HobbyspielerInnen.
  • Es wird ein Herren- und Damendoppel und abschließend ein Mixed gespielt.
  • Die Paarungen werden eigenständig von den Teams zusammengestellt.
  • In der Gruppenphase spielt jeder gegen jeden.
  • Vorgesehen ist anschließend ein Halbfinale, in dem die beiden Gruppenersten gegen die Zweitplatzierten der anderen Gruppe antreten.
  • Die Sieger dieses Halbfinales ermitteln am Final­tag den Team-Cup-Champion; alle anderen Mannschaften bestreiten ebenfalls Platzierungsspiele.

Da alle Begegnungen am selben Spieltag und zur selben Uhrzeit angesetzt sind - es wird also parallel auf 4 Plätzen gespielt -, ist im Klub richtig was los. So feuern die Mannschaftsmitglieder am Platz ihr gerade spielendes Doppel an oder diskutieren anschließend gemeinsam auf der Terrasse den Sieg oder die Niederlage. Es entsteht also eine Atmosphäre, die zu erleben noch intensiver und schöner ist, als so manches Medenspiel!

Leider war der diesjährige Start in den ersten Vorrundenspieltag am 8.9. so verregnet, dass alle Begegnungen abgesagt werden mussten. Auch der zweite Spieltag brachte am späten Nachmittag wieder Regen und so mussten einige Doppel am Sonntag zu Ende gespielt werden. Keine einfache Situation für die Mannschaften und das Organisationsteam. Aber alle TeilnehmerInnen zeigten große Flexi­bilität (vielen Dank dafür !!!) und so konnte zumindest die Vorrunde noch rechtzeitig am darauf­folgenden Freitag abgeschlossen werden. Die geplanten Halbfinals mussten allerdings ausfallen. Daher kam es am Samstag, dem 16.9., direkt zu den Platzierungsspielen. Die beiden Gruppenersten ermittelten also sofort den Champion, und die anderen sechs Teams spielten die nachfolgenden Plätze aus. Am Finaltag wurden wir dann auch endlich mit Sonne und angenehmen Temperaturen belohnt.

Den Team-Cup-Sieger spielten in diesem Jahr das Team Halep  (Anke Vogeler, Andrea Kops, Ilka Eichelberger, Elisabeth Gyenge, Christian Müller-Kemler, Heinz Börsch, Christian Peters, Bernd Teetz) gegen Team Wawrinka (Sonja Bukta, Heike Koenen, Birgit Müller-Kemler, Philipp Koenen, Alf Ehm, Rudi Palm, Günther May, Daniel Medebach) aus. Das Team  Halep um unseren Präsidenten gewann knapp mit 2:1! Dieser Vereinstitel ist für Heinz nach 34 Jahren Vereinszugehörigkeit eine Premiere (Heinz, mal sehen was in den kommenden Jahren noch dazukommt!).

Nach der Siegerehrung mit Blumen, Wein und Gutscheinen für alle Teams (einzulösen bei Luigi – was auch prompt passierte) ging es sofort zum geselligen Teil über. Zur Stärkung spendierte der Klub Pizza und Bruschetta, Sven Vogel kümmerte sich um die Musik, und es wurde bis weit in die Nacht gefeiert und getanzt. Wie man hörte, konnte Luigi erst nach 2 Uhr das Licht ausmachen. Ein toller Abschluss für einen wieder gelungenen Rot-Weiss-Team-Cup!

Ihr Bernd Teetz
Organisationsteam

 

Bildergalerie

 

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016

team-cup 2016